Team – Check2017-03-16T22:39:48+00:00

Team – Check

P1130916

Der Team – Check

Der Team – Check findet bei Ihnen Zuhause statt und dient gleichzeitig zum gegenseitigen Kennenlernen. Wir analysieren die individuellen Gegebenheiten und Verhaltensmuster von Ihnen und Ihrem Hund und erstellen eine fundierte Anamnese über die vorgefundene Mensch – Hund – Beziehung.

Nutzen für Hund und Halter

Der Team Check soll helfen, die eigene Mensch – Hund – Beziehung realistisch zu überprüfen. Es geht in erster Linie auch um die Bedürfnisse des Hundes. Viele Menschen handeln aus der Überzeugung heraus, dem Hund Gutes zu tun, vergessen aber oft, dass Mensch und Hund in verschiedenen Welten leben. Fühlt sich der Hund nicht wohl, oder ist er mit seiner vermeidlichen Position überfordert, kann es sehr schnell zu Problemen kommen. Der Sinn dieses Team – Checks ist objektiv zu beurteilen, wie sich Ihr Hund wirklich fühlt. Auch erklären wir Ihnen,  wo es Schwachstellen gibt und was Verbesserungswürdig ist. 

Warum Hundeschule?

Entgegen der langläufigen Meinung unterscheidet sich die Erziehung des Hundes wesentlich von anderen Erziehungsarten (z.B. Kindererziehung). Der Hund ist, auch wenn er noch so lieb schaut, ein Egoist, der nur zu seinem Vorteil handelt. Er versteht es meisterhaft, den Menschen um die Pfote zu wickeln. Nach und nach erschleicht sich der Hund – ohne dass der Mensch es merkt – eine Position, in der er alles bestimmt, und sich als Chef des Rudels fühlt. Eindeutige Anzeichen dafür sind zum Beispiel:

  • Der Hund ist als Erster an der Tür, wenn es klingelt, und bestimmt, wer ins Haus oder in die Wohnung darf.
  • Die Besucher werden abgeschnüffelt oder angesprungen.
  • Der Hund ist aufdringlich, läuft Herrchen oder Frauchen immer hinterher, pöbelt und fordert Aufmerksamkeit ein.
  • Er beobachtet den Besuch und mischt sich ein, wenn der Besuch dem Besitzer und seiner Familie zu nahe kommt.
  • Der Hund mischt sich in die Kindererziehung ein.
  • Beim Spaziergang an der Leine zieht der Hund und geht voraus.
  • Andere Hunde, oder Menschen werden an der Leine unfreundlich behandelt, verbellt, oder angegriffen.

Probleme gibt es erst dann, wenn sich der Mensch etwas erlaubt, was in den Augen des Hundes nicht akzeptabel ist. Der Mensch fällt dann aus allen Wolken, und kann sich die plötzlich auftretende Aggression nicht erklären. Diese Probleme, die in den Augen des Menschen plötzlich und unerwartet auftreten haben sich bereits über einen längeren Zeitraum entwickelt, da der Mensch die Vorzeichen nicht richtig gedeutet hat. Abwarten und hoffen, dass diese Probleme von selbst verschwinden nützt gar nichts, im Gegenteil es wird immer schlimmer werden. Selbstverständlich haben nicht alle Hunde das Interesse, sich an die Spitze eines Rudels zu stellen. Wenn Sie so einen Hund haben, beglückwünschen wir Sie. Ansonsten sollten Sie etwas unternehmen.

P1120836

 

Home angebot 1

P1150731

 

P1030285

Ein Team – Check läuft folgendermaßen ab:

  • Wir kommen zu Ihnen nach Hause und analysieren die Situation in der alltäglichen Umgebung des Hundes.
  • Alle Personen, die mit dem Hund zu tun haben, sollten anwesend sein.
  • Folgende Situationen werden im Haus oder der Wohnung beobachtet: Schlafplätze, Ruheplätze, Futterverhalten, Spielverhalten, Klingelsituation, Verhalten bei Besuch, Verhalten gegenüber Familienmitglieder und Kindern, 
  • Außerhalb des Hauses oder der Wohnung zeigen Sie uns bitte folgendes: Leinenführigkeit, Verhalten bei Freilauf, Verhalten mit anderen Hunden.
  • Anschließend besprechen wir mit Ihnen das Ergebnis unserer Beobachtungen und erklären Ihnen, warum sich der Hund so verhält, wie er es momentan tut. 
  • Veränderungen, die sowohl Sie, als auch die Umgangsweise mit Ihrem Hund betreffen werden ausführlich besprochen
  • Sie lernen unsere Arbeitsweise auch in der Praxis kennen, indem wir Ihnen ein Beispiel zur Behandlung Ihres vorrangigen Problems geben und noch im Team – Check umsetzen. So lernen Sie unsere Arbeitsweise kennen und können beurteilen, ob wir für Sie die richtigen Partner sind.
  • Auch zeigen wir Ihnen gerne, wie wir mit unseren eigenen Hunden umgehen, was für Sie auch Rückschlüsse auf  unsere Arbeitsweise zulässt.
  • Ob es für Sie und Ihren Hund ausreicht, eine oder zwei Einzeltrainerstunden zu buchen, oder ob es Sinn macht, einen 10 Stunden Kurs zu absolvieren, können wir Ihnen erst nach der ausführlichen Anamnese sagen. Gerne unterbreiten wir Ihnen im Team – Check ein persönlich auf Sie und Ihren Hund zugeschnittenes Angebot.
Junior Check:

Wir geben dem frischgebackenen Welpenbesitzer erste Anleitungen, seinen Hund zu „verstehen“ und versetzen ihn über dieses Verstehen in die Lage, die Wesensveranlagungen seines Hundes optimal zu fördern.

In der Regel werden Sie Ihren vierbeinigen Freund mit ca. 9 Wochen abholen, oder abgeholt haben. Jetzt liegt es an ihnen, die Weichen für ein erfolgreiches Miteinander zu stellen.

Die nun folgenden Wochen sind entscheidend für den Rest des Hundelebens, denn Ihr Hund wird nie wieder so gut lernen wie jetzt.  Alles mit dem Ihr Welpe jetzt vertraut gemacht wird, macht ihm später keine Angst. Deshalb sollte ihr Hund jetzt die unterschiedlichsten Situationen, Untergründe und das Umfeld indem er sich später bewegen soll kennen lernen.

  • Bindung und auf den Namen hören
  • Sinnvolles spielen mit dem Hund
  • Hund und Kind
  • Stubenreinheit
  • Alleine bleiben
  • Lockeres an der Leine gehen, usw.

Und zum Schluss natürlich sollen Sie und Ihre Familie das Wichtigste im Leben ihres Hundes sein.

green 1

 

 

Unicode

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen